Angelurlaub im Naturparadies Schweden

Kaum ein anderes Land in Europa ist wohl so gut für einen Angelurlaub geeignet wie Schweden. Das „Land der tausend Seen“ schafft mit seinen fischreichen Seen, der facettenreichen Landschaft und der unberührten Natur den perfekten Rahmen für einen unvergesslichen Angelurlaub.
Sowohl die Meeresküste als auch die zahlreichen Flüsse und Seen bieten eine breite Vielfalt an Meeres- und Süßwasserfischen. Schweden stellt ein wahres Anglerparadies dar und eignet sich aus diesem Grund hervorragend für Anfänger und Angelprofis.

Angeln in Schweden | © Stefan Ågren/imagebank.sweden.se

Angeln in idyllischer Natur in Schweden | © Stefan Ågren/imagebank.sweden.se

Vom Meeresangeln bis zum Fliegenfischen

Aufgrund der vielen Möglichkeiten sollten Sie sich am Anfang der Urlaubsplanung überlegen, welche Form des Angelns Sie ausüben möchten und welche Region Sie besonders reizt. Der Süden und Westen Schwedens gelten aufgrund der Binnenseen, Flüsse und Schären als beliebtes Ziel für einen Angelurlaub. Hierbei stellen die Seen Vänern und Vättern ein optimales Angelrevier dar.
Besonders in den wärmeren Monaten ist in dieser Region ein hohes Vorkommen von Barsch, Zander, Brachse und Schleie garantiert.

Sollten Sie das Meeresangeln bevorzugen, ist dies in Schweden dank seiner langen Meeresküste ebenfalls kein Problem. In den Schären tummeln sich die Meeresforellen, Makrelen und Hornhechte, in dem Meer bei Simrishamn finden Sie Lachse und Hechte. Des Weiteren haben Sie am Emån und Ätran beim Fliegenfischen die Möglichkeit, dem Lachsangeln nachzugehen. Nordschweden mit seinen Stromschnellen und Wasserfällen beheimatet die Bach- und Rotforelle.

Genießen Sie Ihren Angelurlaub in Schweden | Melker Dahlstrand/imagebank.sweden.se

Genießen Sie Ihren Angelurlaub in Schweden | © Melker Dahlstrand/imagebank.sweden.se

Woran Sie im Angelurlaub denken sollten

Bitte beachten Sie in Ihrem Angelurlaub, dass Sie nur an den größten fünf Seen des Landes – Vänern, Vättern, Mälaren, Hjälmaren und Storjön – ohne Erlaubnis angeln dürfen. Auch das Meeresfischen ist entlang der Küste frei. Für die restlichen Angelreviere benötigen Sie eine Angellizenz, die sogenannte Fiskekort. Diese Lizenz können Sie für vergleichsweise wenig Geld in Touristenbüros, Tankstellen, Postfilialien oder Angelläden kaufen.

Wenn Sie all dies beachtet und sich für eine passende Region entschieden haben, steht Ihrem Angelurlaub in Schwedens idyllischer Natur nichts mehr im Weg. Bei der Wahl Ihrer Unterkunft finden Sie ein breites Angebot an typisch schwedischen Holzferienhäusern. Viele Ferienhäuser befinden sich sogar auf einem Seegrundstück und haben einen eigenen Steg sowie ein Boot, das von den Feriengästen genutzt werden kann.

Hier haben wir eine Auswahl an geeigneten Ferienhäusern für Sie zusammengestellt.